Sozialeinsatz „Grenzen“ Februar 2020

In den Sportferien 2020 machte sich eine Gruppe junger Weltendecker*innen auf den Weg nach Spanien & Marokko. Dies ist ihre Geschichte.

09.02.2020 – Màlaga

Am ersten Tag trafen wir uns um 7:45 Uhr am Flughafen Zürich. Als wir den Check-In mit erleichterten Koffern durchquert und einen Snack gekauft haben, ging es durch die Sicherheitskontrolle. Früher als geplant, konnten wir schon um 9:15 Uhr abfliegen. Trotz etwas Turbulenzen kamen wir sicher im sonnigen Màlaga an. Dort wurden wir schon von einem schicken Kleinbus abgeholt und zum Hotel gebracht. Nach schnellem Einrichten in den luxuriösen Zimmern, ging es zu Fuss in ein Restaurant in der Nähe. Dort studierten wir erst einmal die spanischen Speisekarten. Nachmittags machten wir eine Foto-Challenge in zwei Gruppen, um so die Stadt zu erkunden. Als wir uns erschöpft wieder traffen, marschierten wir weiter zum Strand und als es dunkel wurde, assen wir zu Abend. Schlussendlich gingen wir zu Fuss und müde zum Hotel zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.